Die automatische Aktualisierung wurde angehalten, damit du Deinen Kommentar in Ruhe zu Ende schreiben kannst. Wenn du deinen Kommentar abgeschickt hast oder ihn doch nicht mehr schreiben willst, klick einfach einmal außerhalb des Kommentarfelds — dann aktualisiert der Ticker auch wieder.

Flatterball ist der Blog für Fußballgeschichten mit dem wöchentlichen & zurecht fast weltberühmten Podcast.

Flatterball #146 — Schwarzrotgold-dadaistisches Pornomärchendebakel

Deutschland 7, Brasilien 1 also. OK. Wer tiefschürfende Erklärungen sucht, ist hier falsch. Wer aber glaubt, mit einer Kombination aus dadaistischen Albträumen und Pornhub dem Phänomen näher zu kommen, ist hier goldrichtig.

Geschrieben von Die Redaktion am 11.07.2014 um 01:53 Uhr
Podcast anhören 115Podcast kommentieren
Podcast weiterempfehlen:
Toni Kroos (Bildmitte) im Duell mit Luis Gustavo (links am Bein klebend). Szene aus Gründen des Jugendschutzes bearbeitet. Stadion-Fotographie: Max Ernst, Bildbearbeitung: Herr Wagner, Quelle: Wikipedia CC-BY-SA 3.0

Toni Kroos (Bildmitte) im Duell mit Luis Gustavo (links am Bein klebend). Szene aus Gründen des Jugendschutzes bearbeitet. Stadion-Fotographie: Max Ernst, Bildbearbeitung: Herr Wagner, Quelle: Wikipedia CC-BY-SA 3.0

Verschämtes Lachen vor dem Fenster. Voyeurimus statt Fußballspielschauen. Hoffnungslosigkeit statt Verteidigung, massakrierende Gefräßigkeit statt Ergebnisfußball. Das war das eine WM-Halbfinale. Das andere war nix. Warum man all das nicht verstehen kann und Argentinien im Finale gegen — klar, einer musste es ja schreiben — die Blitzkrieger trotzdem eine Chance hat? Wir versuchen es zu erklären, aber weil das ganze ja Fußball ist, lautet die beste Antwort natürlich: darum.

Und sonst? Naja, Gesang! Nicht ganz goldkehlig, aber bitte. Das Prinzip: Der eine sucht aus, der andere singt, der Rest der Welt muss es ausbaden. Außerdem im Programm: Indizien dafür, dass Flatterball den Atheismus belegt. Und Tiraden auf Van Gaal. Gut.

Ist ja sonst nix passiert. Vergnügen wünschen wir, und zwar viel, und zwar auf historische Weise.


Podcast weiterempfehlen:

115 Kommentare für diesen Artikel

  1. Captain Einsicht sagt:

    Zu eurer Frage ob es ein Grund wäre euch nie wieder zuzuhören wenn ihr all die Rotze singt, kann ich nur sagen dass es im Prinzip scheißegal ist was ihr hier tut.
    Das niedere Hörervolk hier ist kaum noch mit auch nur irgendetwas zu vergraulen.
    Glaubt ihr ernsthaft dass es im Flatterball noch Grenzen gibt, nachdem fast 10 Minuten über beschissene Filme und noch ätzendere Lieder diskutiert wird?
    Aber der schiefe Gesang, der wiederum eher der Vergewaltigung einer Ente ähnelt setzt dem noch die Krone auf.
    Ein tauber Hörer wäre glücklich gewesen…
    Folglich habt ihr euch keinen Furz verändert und das ist gut so, ihr Penner!


  2. Markus sagt:

    75 Kommentare sollten ja wohl gar kein Problem werden.

    ONJ ist übrigens Olivia Newton-John ihr Pappnasen. Die deutsche Variante von Didi Hallervorden und Helga Feddersen des Songs würde mich von euch ja sehr interessieren. Aber bitte mit Bild in der Wanne… hahaha.

    Übrigens: Der Herr Salzmann wird mehr und mehr zum Meister der psychologischen Kriegsführung. Eier und so.


  3. thedishguy sagt:

    Das Video im Flipperautomaten ist „No Limit“ von 2 Unlimited. Das sollte doch eigentlich allgemein bekannt sein.

    Und dass Van Gaal Romero Elfmeterhalten beigebracht hat, war nur ein Scherz. Auch wenn ich natürlich verstehen kann, dass man das bei ihm nicht erwarten würde.

    Ich würde mich über eine Neuinterpretation von David Bowie & Mick Jagger – „Dancing In The Street“ freuen. Natürlich mit Musikvideo, das macht das Stück erst so richtig wertvoll.


  4. Cat sagt:

    Ich wünsche mir Jackson von Johnny Cash & June Carter. Den Part von June Carter übernimmt dann aber bitte Herr Wagner, der seine liebliche Stimme heute so wundervoll unter Beweis gestellt hat.


  5. taktiktafel sagt:

    It ain’t over till the fat Werbefuzzi sings


  6. Paolo sagt:

    Die Mercury-Interpretation von Herrn Wagner erinnert mich sehr stark an Tim Curry. Fantastisch.

    Wenn ihr Nasen schon den Mythos von 1990 beschwört und über schlechte Musikvideos aus den 90ern redet, dann kann es ja nur ein Lied geben:

    https://www.youtube.com/watch?v=xelv-APgePU

    Beides in Perfektion vereint. Man ist das schlecht 🙂

    Herr Wagner übernimmt den Part von Gianna Nannini, nach der Leistung geht das gar nicht anders.


  7. Bastian sagt:

    Nicht mehr vor dem Finale singen! Ich habe das „bitte“ bewusst weggelassen. In Spanien regnet es wenn jemand schief singt. Ihr habt uns das Public Viewing gegen Brasilien versaut! Danke ihr Spacken!

    Den Vorschlag von Gianna Nannini finde ich auch schon sehr gut. Geht auch schon in die Richtung, die ich fuer dieses dubiose Duo im Kopf hatte. Wenn wir als Hoerer leiden muessen, dann sollen Richard und Daniel auch leiden!!!

    Zuerst war ich bei irgendwas von Cindy und Bert, dann bei „Je t’aime moi non plus“ von Serge Gainsbourg & Jane Birkin (das haette noch den zusaetzlichen Spassfaktor mit einer weiteren Fremdsprache), aber dann habe ich in den tiefen Wirren des Internets (dorthin moechte ich mich nie wieder verirren) ein unglaubliches Duett gefunden. Sylvester Stallone und Dolly Parton mit der Hymne „Sweet Lovin‘ Friends „. Mal sehen ob Daniel dann immer noch so geil auf Singen ist. Ich fuer meinen Teil habe genug vom schlechten Wetter!

    Hier der Link zur Ode von den beiden: https://www.youtube.com/watch?v=2-DOwGIKMtE#t=37

    Und jetzt leidet….schlimmer kann die Hoelle auch nicht sein.


  8. papierschiff sagt:

    pro singen (aber bitte <2minuten)

    ansonsten merkt man ja doch, dass ihr älter werdet, bei der musikauswahl 😉


  9. ZepterHalter sagt:

    Hier Kommt die Messlatte, pro Geträller, am Besten ein Apres Ski Hit, um der Katerstimmung am Montag entgegenzukommen. Mein Favoriten: Banane Zitrone oder scheißegal, ob du Huhn bist oder Hahn( passend zum Logo) Ohrenbluten sei das Ergebnis.


  10. Der Troll sagt:

    Ich finde – um es für euch maximal peinlich zu machen – solltest ihr Mexico von Böhse Onkelz singen 😀


  11. Paolo sagt:

    http://www.sueddeutsche.de/meinung/fussball-wm-wie-brasilien-die-seleo-ueberhoehte-1.2039901

    Ein brasilianischer Theologe über das Ausscheiden. Fußball wird nur so halb angeschnitten.

    Bei dem Thema hat ein brasilianischer Journalist, dessen Name mir entfallen ist, beim Guardian- und in einem BBC-Podcast ordentlich auf den Putz gehauen. Hat den brasilianischen Verband als Arschlöcher bezeichnet und die Anekdote erzählt, dass der Verbandspräsident sich bei dem Halbfinale frühzeitig aus dem Stadion geschlichen hätte, um keine Fragen beantworten zu müssen. Die Gründe, die der Journalist aufgezählt hat, waren auch recht interessant:

    – Schlecht organisierte Jugendausbildung, die seit den 80ern immer mehr auf Athletik/Physis ausgerichtet wird und deswegen rutschen viele talentierte Spieler durchs Raster. Der BBC-Moderator meinte, dass das auch in England das Problem wäre.

    – Wenige und schlecht ausgebildete Trainer. Auch hier Zustimmung der Engländer.

    – Ein Verband der sich weigert mit anderen Verbänden zu kooperieren und Schulungen für Trainer, Jugendausbildung, Schiedsrichter… abzuhalten. Außerdem stehen die Liga und der Verband so ein bisschen auf Kriegsfuß, weil der Verband die ganze Kohle abgreift und in der Liga nicht viel Geld ankommt. Dadurch wurde die Weiterentwicklung des Fußballs verpasst. Das kam den Engländern ebenfalls bekannt vor, wobei einer meinte, dass das Geld eher die Liga behalten würde und die FA deswegen bei der Jugendförderung keinen Fuß auf den Boden kriegt (Leistungszentren, Fußballakademien, etc.)

    – Den „lächerlichen Zuschauerschnitt von 5.000 – 6.000 Leuten“ in der 1. Liga.

    – Die Vereine, die wegen der genannten Gründe ziemlich pleite sind.

    – Das Ligasystem, in dem irgendwelche „State Championships“ integriert sind, was dazu führt, dass die großen Vereine gut die Hälfte der Saison gegen 3-4 Klassen schlechtere Teams spielen. Er hat das so erklärt: „Stellen Sie sich vor, dass der FC Bayern einen guten Teil der Saison nur gegen Mannschaften aus Bayern spielt, um die bayerische Staatsmeisterschaft zu gewinnen. Das hat mit Profifußball nichts zu tun.“

    Fazit war: Wenn sich in einem Jahr nicht wenigstens kleine Dinge geändert haben, dann haben die Brasilianer nicht begriffen, was dieses 7:1 wirklich bedeutet.

    Kenn mich mit brasilianischem Fußball nicht wirklich aus und vielleicht wird da auch überdramatisiert, aber es scheint da große strukturelle Probleme zu geben.


  12. Harry-das-Tier sagt:

    mindestens ein Satz 1


  13. Harry-das-Tier sagt:

    mindestens ein Satz 2.


  14. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 3.


  15. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 4.


  16. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 5.


  17. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 6.


  18. Cat sagt:

    Ich würde mich auch darüber freuen, wenn ihr die Nationalhymne von Argentinien singen könntet (wahlweise auf spanisch oder deutsch) de.wikipedia.org/wiki/Himno_Nacional_Argentino


  19. Moerbs sagt:

    Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass die 75 Kommentare nicht erreicht werden.

    Ihr solltet eure Höher besser kennen.


  20. Moerbs sagt:

    Gott sei Dank gab es in den meisten KO-Spiele so wenig Tor, dass der Durschnitts-Amerikaner sich wieder anderen Sportarten widmet.

    Es reicht schon dass zwei auf dumme Ideen kommen, wie man „Soccer“ verbessern kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=TvXXPYKYbiQ


  21. Ste sagt:

    Bevor das mit dem Gekrächze so weitergeht, kehrt besser wieder zu den gesprochenen Einleitungen zurück. Die sind in ästhetischer Hinsicht wenigstens nicht ganz so fragwürdig.

    Ihr kommentargeilen Penner.


  22. Tobi sagt:

    Journey – Don’t stop believin würde mir den zweiten wm-platz versüßen.


  23. Randnotiz sagt:

    kann es sein, dass es sich bei dem brasilianischen Guardian- Journalisten um Fernando Duarte handelt?
    Der Mann labert und labert. Genau wie ihr. Geiler Typ.
    Jetzt wo Suarez zu Barca geht und in der Champions League vielleicht auf seine geliebten Scousers trifft; wie geil wäre es auf einer Skala von 1 bis 10, wenn er Gerrard beißen und/oder Sturridge rassistisch beleidigen würde? Und wie werden erst die clasicos, wenn den cunts Ramos und vor allem Pepe nun die absolute Obercunt gegenübersteht? Ach, ich wünschte Mourinho wäre noch bei Real, das wäre der schmierentheatrischste clasico aller Zeiten.


  24. Randnotiz sagt:

    ach und singt bitte irgendwas mit einem Schrei- Part, wie Nirvanas „Lithium“. Das wäre geil.

    #forthe75


  25. KarlHeinz sagt:

    installiert mal flattr (https://flattr.com/), dann geb ich euch vielleicht auch wirklich mal etwas Geld.


  26. David sagt:

    Im Feuilleton der Süddeutschen erschien vor ein paar Tagen ein Artikel, der darüber spekuliert hat, dass bei aller durchschaubaren Krawallkampagnen-Geilheit des Ann-Coulter-Artikels sie zumindest in einem Punkt recht hat: Fußball begünstigt, im Gegensatz zu den „Big Four“ Amerikanischen Sportarten die Überraschung und den Underdog. Der beste der besten wird im Fußball, so die Argumentation, eben nicht durch ein „Best of 7“ o.ä. entschieden, bei dem es äußerst unwahrscheinlich ist, dass das schwächere Team gewinnt, sondern durch ein einziges, popeliges Finale, in dem alles mögliche passieren kann. Auch die geringe Anzahl der Tore beim Fußball begünstigt die Erfolgschance für einen finalen Glücksschlag des eigentlich schwächeren Teams.

    Daraus wurde dann ein Kulturunterschied abgeleitet: „Der Amerikaner“ will DEN BESTEN!! gewinnen sehen, der Europäer fiebert mit dem leidenden Underdog, der den Glücksschlag setzt. Problematisch an dieser Argumentation ist natürlich, dass WM-Fußball nicht gerade „europäisch“ ist.


  27. David sagt:

    PS: Wenn ihr mich noch dazu einladet, können wir natürlich auch das ultimativste Pop-Terzett aller Zeiten singen, verbunden mit dem nächsten grauenhaften Hollywood-Film: „All for One“. Ich übernehme auch freiwillig Rod Stewart, ihr könnt euch gerne Sting und Bryan Adams aufteilen.


  28. David sagt:

    Achso, und bezüglich Weinen im Stadion:

    Ich war mal auf einer vietnamesischen Begräbnisfeier eingeladen, bei der die Gäste um den im Wohnzimmer aufgebahrten Sarg herumgelaufen sind, und nach und nach angefangen haben, zu heulen, als ob es kein Morgen gäbe. Insofern: Heulen, Schluchzen und hysterisch Wimmern ist natürlich auch in höchstem Maße ansteckend, bis hin zur kollektiven Massen-Hysterie-Weinkrampf-Orgie. (So erkläre ich mir übrigens auch die opernhaften Sammel-Heul-Arien nach dem Tod von Kim Jong Il in Nordkorea, das war nur halb „verordnet“ und halb infizierter Massentaumel). In Europa mag so was schwerer funktionieren, weil da eine gewisse kulturell-moralische Hemmschwelle ist („Man weint nicht in der Öffentlichkeit!“), aber wenn eine solche Grenze halt nicht vorhanden sind, braucht es gar nicht so viel. Wenn fünfzig Leute um dich herum Tränen in den Augen haben, schlägt das beim herdentriebgeleiteten Homo sapiens offenbar schnell aufs Gemüt.


  29. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 7.


  30. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 8.


  31. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 9.


  32. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 10.


  33. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 11.


  34. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 12.


  35. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 13.


  36. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 14.


  37. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 15.


  38. Bastian sagt:

    Ich wollte nur noch mal gucken wie weit wir schon sind. Ich habe uebrigens Post von einem afrikanischen Freund bekommen, der sich dringend Regen wuenscht. Richard, magst Du bitte nochmal fuer ihn singen.

    Jetzt haben wir die Haelfte!


  39. Seidelmann sagt:

    Also, je nachdem wie es morgen ausgeht hätte ich gerne „Three Lions“ in der Version von ’96 oder „Blitzkrieg Bop“.


  40. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 16.


  41. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 17.


  42. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 18.


  43. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 19.


  44. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 20.


  45. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 21.


  46. David sagt:

    Ihr wolltet noch wissen, über was ihr sprechen sollt:

    Tops und Flops der WM natürlich, aus völlig subjektiver Sicht.

    Wusstet ihr, dass Blatter allen Ernstes auf der Fifa-Versammlung vor der WM erklärt hat, er sei überzeugt, dass man bald auch auf dem Mars und auf der Venus Fußball spielen werde, und die Fifa nicht einfach nur eine Weltorganisation sei, sondern eine galaktische Organisation werden könne? Insofern brauchen wir dann dringend eine Neuauflage der Welt-Elf, die dann offenbar nicht gegen Aliens spielen, sondern gegen Fifa-Kolonisten auf der Venus, vermutlich mit allen Wässerchen des unfairen Spiels gewaschen. Also müssen die elf härtesten Spieler in die Welt-Elf.

    Ihr könntet auch noch den Beckenbauer machen, und tippen, wie viele Jahre lang hinaus der WM-Sieger (egal, ob jetzt Deutschland oder Argentinien) UNGESCHLAGEN bleibt.


  47. David sagt:

    Übrigens hängt sich meine Seite jedes Mal auf, wenn ich poste. Geht das anderen auch so? Ich schreib eine Antwort, dann werde ich auf die Flatterball-Startseite geschickt, und dort gibt es dann die Endlos-Warteschleife.


  48. Hans Sprungfeld sagt:

    Mourinho hat übrigens vor dem Turnier als Eurosport-Experte die ganze WM durchgetippt und der alte Fuchs kam zum Ergebnis: Im Finale besiegt Portugal England! Das ist jetzt nicht ganz so eingetreten…


  49. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 22.


  50. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 23.


  51. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 24.


  52. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 25.


  53. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 26.


  54. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 27.


  55. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 28.


  56. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 29.


  57. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 30.


  58. sternburg sagt:

    Ich überlege gerade, ob Davids Bericht aus Vietnam und seine Gedanken zum Phänomen Massenhysterie nicht unangemessen plausibel sind für diesen Ort.


  59. sternburg sagt:

    Außerdem überlege ich: Jeder Kommentar, der sich gegen das Singen ausspricht, wird von den 75 zu erreichenden Kommentaren abgezogen, sagt ihr. Ste ist gegen singen. Das heißt, es sind nur noch 74 Kommentare nötig?


  60. sternburg sagt:

    Auffallend: Eure Lust zu singen ist zwischen Euch ungefähr genauso verteilt wie Euer Talent zu singen.


  61. sternburg sagt:

    Ebenfalls auffallend: Herr Wagner kennt zwar den Begriff „Pornhub“, nicht jedoch den Begriff „Jubelperser“. Die – äh, wieviel Jahre? – Studium der Philosophie hatten wahrscheinlich als einzigen Zweck, dass an der Uni das Internet so schön schnell war.


  62. sternburg sagt:

    Andererseits: Herr Salzmann hat den Begriff „Pornhub“ noch nie gehört. Hmmklar. Hört sein Freundin zu?

    Man kann sich das wunderschön bildhaft vorstellen: Herr Salzmann und Frau Herr Salzmann belegen zum verdienten Feierabend die Polstergarnitur, im Fernsehen läuft Beckmann oder Das perfekte Promi-Dinner und Herr Salzmann so: „Du Beate, diese Michaela, äh, Schlaffrath oder Schaffrath soll das wohl heißen, wer issen das eigentlich? Und was genau macht die prominent?“


  63. sternburg sagt:

    Es ist ganz einfach, Herr Salzmann: Sie erinnern sich, damals, in der Oberstufe, als Sie mit pochendem Herzen in einem Fachgeschäft für Ehehygiene am Stadtrand als Mutprobe ein sogenanntes Schmuddelheftchen erwarben? Wo so verstörende Bildablichtungen von lauter Nackten drin abgedruckt waren? Pornhub geht in die Richtung.

    Wenn Sie es damals schon nicht verstanden haben, dann brauchen Sie diese Wissenlücke heute jedoch auch nicht mehr schließen.


  64. sternburg sagt:

    Im Übrigen bin ich schwer enttäuscht, dass auch Ihr _die_ Szene des Spiels Brasilien – Deutschland nicht behandelt. Noch in den ersten zehn Minuten. Khedira kommt im Strafraum völlig frei zum Schuss – und schießt Kroos genau auf den Arsch. Wer sich die Szene anschaut und dabei auf Romero achtet, der erkennt, der Ball wäre drin gewesen.

    Es befand sich also nur Kross‘ Arsch zwischen Deutschland und einer frühen Führung. Wie das Spiel wohl dann gelaufen wäre?


  65. sternburg sagt:

    Das ist völlig richtig, David. Die Seite schmiert jedes Mal ab, wenn ein Kommentar abgesendet wird. Um so stärker sollten jene verdienstvollen Hörer geehrt werden, die es auf sich nehmen, auch mal mehr als einen Kommentar zu schreiben.


  66. sternburg sagt:

    Wer Internet-Archäologie betreiben will, der kann ja mal raussuchen, wann darauf in den Kommentaren zum ersten Mal aufmerksam gemacht wurde.


  67. sternburg sagt:

    Das muss ungefähr in dem Zeitraum gewesen sein, als wir zum ersten Mal höflich gefragt haben, ob man die Sendungen nicht auch als Datei zum herunterladen bereitstellen könnte. Weil nicht jeder Bock hat, sich den Scheiß auf der Website anzuhören.


  68. sternburg sagt:

    Ist doch auch eine völlig unlogische Annahme: Wenn ich vor einem Gerät sitze oder eines dabei habe, welches in der Lage ist, diese Website anzuzeigen, dann kann ich mich doch mit Lohnenderem beschäftigen, als mit dem Hören einer Flatterball-Sendung. Sowas machen halbwegs normale Menschen allenfalls, wenn sie gerade z.B. Fahrrad fahren.


  69. sternburg sagt:

    Übrigens ist Flatterball gerade zum Radfahren super geeignet. Weil es nicht so vom Verkehrsgeschehen ablenkt wie andere, eher so zum nach-und mitdenken anregende, Podcasts. Aber ich schweife ab.


  70. sternburg sagt:

    Verkehrsgeschehen, höhö. Vastehste? Knick-knack.


  71. sternburg sagt:

    Aber zurück zum Thema. Ob die beiden wohl mittlerweile ahnen, was wir meinen, wenn wir uns die MP3-Datei aus dem Quellcode des Feeds herauspopeln?


  72. sternburg sagt:

    „Liebe Zuschauer, sind wir doch mal ehrlich – hier passiert doch bis zum Elfmeterschießen nichts mehr. Mit Sicherheit gibt es auch in Ihrer Nachbarschaft, vielleicht direkt neben Ihnen auf der Couch, Menschen, die längst eingepennt sind.

    Psst… Passen Sie auf, wir spielen denen jetzt gemeinsam einen Streich. Ich werde gleich wie enthemmt losschreien und dann will ich von Ihnen allen deutschlandweit synchron den krassesten Torjubel hören, den Sie zu bieten haben. Auf drei.. eins.. zwei…

    DA IST VAN PERSIE PLÖTZLICH VÖLLIG FREI UND WAAAAAAHNSINN TOR TOR TOR WAS FÜR EIN TRAUMTOR VON VAN PERSIE!!!!

    …ich höre gerade aus der Regie, die Spielstandsanzeige klemmt. Sei’s drum, was für ein Traumtor. Ich denke, sie stimmen alle mit mir überein, allein für dieses Tor hat sich das Wachbleiben bezahlt gemacht. Ich bin gespannt, wie Argentinien jetzt reagieren wird…“

    Sowas möchte ich von Gerd Gottlob mal bei einem Spiel wie dem zweiten Halbfinale hören.


  73. sternburg sagt:

    Der Hamster läuft.


  74. sternburg sagt:

    So. Und als 74. Kommentar wünsche ich mir von Euch im Duett das prophetische Irgendwann von B.O.

    Aber mit Inbrunst, wenn ich bitten dürfte.


  75. sternburg sagt:

    Um sicherheitshalber auch die 75 noch vollzumachen: „Irgendwann“ von B.O. drängt sich nicht nur inhaltlich auf, auch die Verteilung wäre leicht zu regeln: Den Falsettgesang der letzten Strophe, den würde ich Herrn Wagner eher nicht zumuten. Beziehungsweise uns.


  76. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 31.


  77. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 32.


  78. Bastian sagt:

    Jetzt kommen weder wir als Hoerer, noch unseren beiden Entertainer ums Singen rum. Mir rollen sich jetzt schon die Fussnaegel hoch. Es ist so, als wenn man was ekeliges sieht und nicht weggucken kann.

    Schon wenn ich von der Startseite auf den Post von der Folge kommen will muss ich im Firefox erstmal das „#!“ aus der Adresse nehmen, um ueberhaupt auf die Seite zu kommen. Die Seite laeuft halt wie der Podcast…sehr chaotisch… 😛


  79. Cat sagt:

    Was ist denn ein Strafraumschleicher?


  80. Raffib sagt:

    Die Seite hier ist leider total kaputt, nach nem kommentar schreiben hängt sich alles auf und bringt den browser zum absturz


  81. sternburg sagt:

    Ich möchte alle an ernsthaften Trollierungsversuchen interessierten Zuhörer – Zuhörerinnen kennen die beiden wohl schon aus Geschmacksgründen ohnehin nicht – kurz daran erinnern, dass wenige Stimmen ausreichen, um meinem Musikwunsch zum Sieg zu verhelfen. Wie immer gilt: Es ist nicht wichtig, was Du hören willst. Es geht nur darum, was dem Sänger den maximal möglichen Schmerz bereitet.

    Auf vielfachen Wunsch einer Einzelperson FTW!


  82. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 33.


  83. doc sagt:

    zunächst einmal: was bedeutet es, die mp3-datei aus dem quellcode zu friemeln? gibt es dazu eine anleitung? ich habe mir neulich tatsächlich diese apfel-software installiert, nur um diese dämlichen podcast runterladen zu können.

    ich habe jetzt die beiträge nicht gezählt, aber davids beiträge dürfen ja wohl nicht mitgezählt werden. der will sich doch eh nur selbst eine bühne verschaffen. wenn er dabei ist, wäre ich für zwei lieder.
    er darf dann dieses hier singen: http://www.youtube.com/watch?v=zNqfxNw3G3Y
    und dazu dann noch das: http://www.youtube.com/watch?v=TFZiWbVt080

    ansonsten finde ich den vorschlag gianna nannini schon hervorragend. gerne auch ein bisschen aggressiver, z.b. sowas: https://www.youtube.com/watch?v=DdGuddu_7Bg


  84. Ostkreuzkicker sagt:

    sternburg, deine begründung ist absolut nachvollziehbar – schließe mich deinem vorschlag an!

    bin aber auch dafür, dass nur herr salzmann singt und herr wagner vielleicht versucht, im hintergrund brummend einen gleichmäßigen ton zu halten oder den takt mitzuschnipsen.

    wenn es zwei mal 75 kommentare werden, wünsche ich mir noch das als zugabe:

    https://www.youtube.com/watch?v=B4SxBp26cM4

    habt ihr eigentlich angst, wenn ihr merkt, dass euch lauter psychos hören?


  85. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 34.


  86. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 35.


  87. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 36. #ScheissAufsFinale


  88. Harry-das-Tier sagt:

    Mindestens ein Satz 37.


  89. Moerbs sagt:

    jjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


  90. Markus sagt:

    @doc

    was bedeutet es, die mp3-datei aus dem quellcode zu friemeln? gibt es dazu eine anleitung?

    Ist eigentlich ganz einfach. Geh auf die Seite mit der aktuellen Folge. Mach dann einen Rechtsklick und wähle „Seitenquelltext anzeigen“ (heißt je nach Browser ein wenig anders). Dann öffnet sich ein neues Fenster mit dem Quellcode. Dann mit „Strg + F“ die Suche öffnen und „.mp3“ eingeben. Der Cursor springt nun zum Link, der die mp3-Datei aufruft. Link kopieren und in eine neues Tab/Fenster kopieren. Dort öffnet sich nun ein Player, der die Datei abspielen will. Über „Seite speichern“ kannst du dir die mp3-Datei auf deinen Rechner kopieren.

    Songfavorit: Nach der Schweinsteigerperformance gestern kommt für mich nur „Eye of the tiger“ in Frage, auch wenn’s kein Duett ist. Wer von euch beiden mehr angeschlagen ist, darf am Schluss des Songs dann auch noch „ADRIAN“ brüllen. Bitte. Danke.


  91. Markus sagt:

    PS: Das mit dem Seiteaufhängen nach dem Kommentarabsenden kenne ich auch. Deshalb kopiere ich mir den Post jedesmal vor dem Absenden nochmal.


  92. Markus sagt:

    Ach, und eins noch ihr Nulpen.

    Hat Messi wirklich den goldenen Ball verdient? Ich finde nicht. Dafür kam in den K.O.-Spielen eigentlich zu wenig.


  93. Paolo sagt:

    Ne, das war Bullshit. Messis Fresse war auch großartig. Der wollte das Teil gar nicht. Ich versteh wirklich nicht, warum sie dem den „adidas Goldener Ball™“ gegeben haben. Aber 2010 Forlan war schon diskutabel. Zidane 2006, Kahn 2002 (als 1. Torhüter) waren eine gute Wahl. Dies Jahr? Müller, Neuer, James Rodriguez, Robben, mit Hummels evlt. mal ein Verteidiger.


  94. Paolo sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=d-Ivx5hi1GY

    Weltklasse.


  95. David sagt:

    Bezüglich Daniels Bedürfnis nach wahrer Fußballgröße für den historischen Vergleich der besten Teams aller Zeiten:

    Ich würde den Manuel Neuer Version 2014 schon mal gerne gegen das spanische Team 2010 spielen sehen, ähnliches gilt für Schweinsteiger, Müller und Hummels Version 2014, genauso wie mich seht interessieren würde, wie die spanische Verteidigung mit der deutschen Offensive 2014 und dem deutschen Pressing zurecht gekommen wäre.

    Ich glaube, das seltsame Gefühl, dass diese Mannschaft nicht eine „historisch überragende“ ist, liegt daran, dass wir die genannten Personen ja sehr wohl schon im historischen Vergleichskampf gegen „die Spanier“ (oder deren Clubderivate) gesehen haben, und sie dabei kläglich gescheitert sind. Und 2014 konnte es zu dem großen Deutschland-Spanien-Vergleich halt nicht kommen, weil Spanien 2014 ungefähr so historisch war, wie Deutschland 1994. Insofern: Ja, ich würde gerne das Gedankenexperiment anstellen, wie sich Deutschland 2014 gegen Spanien 2010 geschlagen hätte. Im deutschen Meisterteam 2014 steckt halt schon eine ganze Menge echter Abgeklärtheit, Wettkampfhärte und taktischer Flexibilität.


  96. David sagt:

    Im Übrigen hat sternburg da etwas verwechselt:

    Herr Wagner war derjenige, der die Jubelperser kannte und sie Herrn Salzmann erklärt hat. Herr Wagner ist nämlich derjenige, dessen politisches Interesse sich bis auf drittklassig bekannte mongolische Generäle erstreckt, oder chinesische Dynastien, und der gerne mal zu Lobreden auf Sokratis‘ politischen Einfluss und solche Dinge ansetzt.

    Herr Salzmann ist der FC-Köln-Fan.


  97. David sagt:

    Knacken wir die 100 noch?


  98. Gestrüpp sagt:

    Klar knacken wir die!
    Ein trioraler goldkehliger Gesang wäre für mich im Übrigen ein triumphaler Abschluss dieser WM. All for One, Jungs!


  99. Gestrüpp sagt:

    Aber bitte in einer Spezial-Version:
    David mit französischem Akzent, die anderen beiden Herren bitte mit einem Einschlag des Wohnortes: Kölscher Slang und ein „durch nen Budapester- Schnäuzer-Genuschel“


  100. Gestrüpp sagt:

    Wisst ihr was: ich hör euch nur noch bei Turnieren zu! Alternative: Ihr tippt im Podcast ab jetzt die Arsenal, Liverpool, Köln und Tuffenhausen Spiele.
    100.


  101. Gestrüpp sagt:

    Wisst ihr was: ich hör euch nur noch bei Turnieren zu! Alternative: Ihr tippt im Podcast ab jetzt die Arsenal, Liverpool, Köln und Tuffenhausen Spiele. Und singt, ähm krächzt. Aber bitte wie immer goldkehlig!
    Noch was: wenn Suarez an Dental-Torret leidet, habt ihr dann Stimmband-Torret?!
    100.


  102. Gestrüpp sagt:

    Jungs: mit Eurer Seite stimmt echt was nicht….


  103. Rodriguez Faszanatas sagt:

    Ich habe noch was aufgetrieben: Ein Rückblick auf die WM 2014 im 8bit-Format:

    https://www.youtube.com/watch?v=N8khdXmCmDA


  104. Wersenal1886 sagt:

    Ja ^^ Das war der erste Podcast den ich von euch gehört habe und mir hats echt gefallen. Ihr nehmt euch nich zu ernst und habt echt Ahnung 🙂 Mir gefällt eure eloquente Art sich auszudrücken und ich würde euch sehr gerne singen hören =D
    Meine Empfehlung: High School Musikal –> you are the music in me


  105. Paolo sagt:

    Neuer: 244
    Messi: 242

    … „completed passes“ über das Turnier. Absurd? Normal? Wer kennt sich damit aus? Sieht schon komisch aus, wenn man es so liest.


  106. Paolo sagt:

    Sehr witzig: Viele die meinten, dass man Schweinsteiger und Khedira nicht nominieren sollte (Verletzungen, Fitness / nicht mehr gut genug / wenn man Gomez nicht mitnimmt, dann ist das inkonsequent), sind jetzt der Ansicht, man hätte ab dem 1. Spiel mit Lahm als Außenverteidiger und Schweinsteiger/Khedira in der Startaufstellung spielen sollen, weil das hat ja jetzt den Erfolg gebracht. Auch Journalisten, Experten behaupten das. Komplett ironiefrei. Bemerkenswert.


  107. Paolo sagt:

    Ist das alles großartig. Siegesfeier Skandal. Deutschland demütigt Argentinien. Sind wir jetzt die Holländer der Argentinier? Return of the ugly German. Mit Helene Fischer atemlos bei der Machtergreifung, auf Jahre unschlagbar.

    Ist das alles ekelhaft. Was für eine widerliche Überinszenierung, beschissene Musik wohin man hört, das Mercedeslogo als 4. Stern auf dem Bus und als erstes gings zur Commerzbank, da gabs Würstchen 🙂

    Man weiß nicht ob man lachen, weinen oder es ignorieren soll.


  108. nedfuller sagt:

    Und Herr Salzmann sitzt im fantastischem Budapest und bekommt davon nichts mit…
    Beneidenswert.

    Achja, wenn Singen, dann was episches.
    Kann hier jemand einen Text auf Barcelona dichten? Irgendwas mit WM und so?
    Ist immerhin Freddy dabei


  109. Paolo sagt:

    Worum ich den Herrn Salzmann aufrichtig beneide.

    Ich muss zugeben: Jetzt zum Schluss ging mir die WM tatsächlich ziemlich auf den Sack.

    Bald ist wieder richtiger Fußball in England, Deutschland, Spanien und Italien. Wat freut man sich.


  110. Max sagt:

    Eine Stunde entsetztes Schweigen aufgrund der Tatsache, dass Real wohl vorhat, Di Maria abzugeben, wäre angebracht.
    Ansonsten könnt ihr auch über James Rodriguez reden. GANZ VIEL.
    Und singen, gerne den WM Song.


  111. Markus sagt:

    Und was sagen denn die Herren zum geplanten Transfer von Khedira zu den Gunners. Ich glaube da freut sich einer, während der andere kotzt. 😉

    Ihr Nulpen könnt den nächsten Podcast dann jetzt auch gerne veröffentlichen. Gesangstraining bringt bei dem ärmlichen Gejaule eh nix.


  112. Ostkreuzkicker sagt:

    Na, sind die Herren von soviel Feedback etwa überfordert?

    Oder ist es der Nach-WM-Burnout?

    Oder will man erst bis zum Transfertodeslinientag warten?!!!

    Kommt, rafft euch auf, der Gesang muss nicht schön werden! Einfach die erste Aufnahme ungeschnitten und ab dafür! Nicht lang überlegen, irgendwas von Freddy passt immer. „The show must go on“ oder „I want to break free“ könnte ich mir bei euch auch als Duett süß vorstellen…


  113. nureinnerd sagt:

    ich fordere einen brennpunkt-flatterball zu gaucho-gate. ihr habt schließlich einen bildungsauftrag!


  114. Markus sagt:

    Und der nächste Transfer ist jetzt endlich durch. Der Toni geht zu Real.

    Und was fehlt?

    Der nächste Flatterball.

    Warum nur?
    Seid ihr, ob des großen Feedback, in Tränen ausgebrochen und werdet mit dem Druck nicht fertig?


  115. Paolo sagt:

    Und Mou, der alte Verhütungskünstler, grätscht mit unmoralischen Angeboten in die sich anbahnende Khedira-Arsenal-Liaison. Im Transferpuff knallen die Sektkorken, da ist richtig Wallung drin.

    Das Finale von diesem Ballermann-Sommerkick ist gefühlte Wochen her und verblasst schon wieder, braucht man eigentlich gar nicht mehr drüber reden.

Schreibe einen Kommentar

« Ältere Kommentare